Termine

Aktuelles

UNIGIS Abschlussarbeiten


Der krönende Abschluss eines UNIGIS MSc Studiums ist sicherlich die Master Thesis. Mit ihr belegen unsere MSc-AbsolventInnen, dass sie den akademischen Grad "Master of Science (Geographical Information Science & Systems)" zu Recht führen.  Im UNIGIS professional Studiengang muss keine Abschlussarbeit verfasst werden. Dennoch nehmen einige Studierende die Möglichkeit war, ein Geoinformatikprojekt durchzuführen und entsprechend zu dokumentieren.

Sie sind auf der Suche nach aktueller Literatur zu Geoinformatik-Themen?
Hier finden sie die mitunter preisgekrönten Abschlussarbeiten unserer AbsolventInnen!

Fabian Henkel [07-2015]:

Automatische Erstellung von GDI-DE konformen Produktmetadaten im Kontext der Krisenkartierung

Diese Arbeit ist online verfügbar: Download


Metadaten als Daten über Daten werden in vielen Anwendungsbereichen erhoben. Sie stellen sicher, dass die Daten erhalten bleiben und sinnvoll genutzt werden können. Die Sicherung des Kontextes in denen die Daten erfasst worden sind, spielt gerade in der Krisenunterstützung eine große Rolle. Hier ist es essentiell, dass die Daten auffindbar sind und die räumliche und zeitliche Gültigkeit erfasst werden kann. Für eine sinnvolle Unterstützung müssen die Daten den Helfern zeitnah bereitgestellt werden. Dadurch bleibt für die Verarbeitung der Daten nur sehr wenig Zeit. Die Zeit, die die Erstellung der Metadaten benötigt, fehlt für die Erzeugung der Informationsprodukte. Metadaten können zu unterschiedlichen Zeitpunkten erhoben werden. Die meisten Informationen sind jedoch zum Zeitpunkt der Erstellung der Daten vorhanden. Deswegen sollten die Metadaten auch zu diesem Zeitpunkt erhoben werden. Eine automatische Erstellung der Metadaten ermöglicht das, ohne dabei den Ablauf der Krisenkartierung zu stören. Diese Arbeit befasst sich mit den Methoden, Metadaten zu erfassen. Diese Methoden gliedern sich in die manuelle, die semi-automatische und die automatische Erfassung. Des weiteren wird auf Metadaten im Allgemeinen und speziell auf das INSPIRE Profil der europäischen Union eingegangen. Dieses Profil findet auch in der GDI-DE Verwendung, die Teil der Europäischen Geodateninfrastruktur ist. Die automatischen Methoden werden dann zusammen mit dem Anforderungen des INSPIRE Standards ©“umgesetzt. Die Anwendung verbindet die Erstellung der verschiedenen als Anwendung in „ArcMap R Formate des Produktes und die Erfassung der Metadaten sowie die Möglichkeit, vorhandene Metada-ten zu aktualisieren. Damit soll gezeigt werden, wie Metadaten für die Produkte einer Krisenkartierung erfasst und aktualisiert werden können. Für die Anwendung werden die Anforderungen aus den Ergeb-nissen der Forschung im Bereich der automatischen Metadatenerfassung abgeleitet und zusammen mit den Nutzern in Zentrum für Satellitengestützte Kriseninformation erfasst. Bei der Umsetzung wird eine möglichst vollständige Automatisierung der Metadatenerstellung angestrebt. Die mit dem Werkzeug erstellten Metadaten werden dann mit Hilfe den von der GDI-DE und INPIRE angebotenen Services validiert. Die für die Erfassung verwendeten Methoden und ihre Umsetzung wer-den dargestellt, und der Automationsgrad anhand eines Krisenprodukts bestimmt.


Zurck weitere Arbeiten ...