Termine

Aktuelles

UNIGIS Abschlussarbeiten


Der krönende Abschluss eines UNIGIS MSc Studiums ist sicherlich die Master Thesis. Mit ihr belegen unsere MSc-AbsolventInnen, dass sie den akademischen Grad "Master of Science (Geographical Information Science & Systems)" zu Recht führen.  Im UNIGIS professional Studiengang muss keine Abschlussarbeit verfasst werden. Dennoch nehmen einige Studierende die Möglichkeit war, ein Geoinformatikprojekt durchzuführen und entsprechend zu dokumentieren.

Sie sind auf der Suche nach aktueller Literatur zu Geoinformatik-Themen?
Hier finden sie die mitunter preisgekrönten Abschlussarbeiten unserer AbsolventInnen!

Nachricht
  • Failed loading XML...

Andreas Stiermeier [05-2009]:

Erstellung einer östereichischen Militärkarte 1 : 250 000 Ausführung flieger (ÖMK250FI) Ausgabe 2009

Diese Arbeit ist online verfügbar: Download


Seit geraumer Zeit besteht seitens der fliegenden Verbände des österreichischen Bundesheeres, vorwiegend durch Hubschrauber- und Flächeneinheiten der Bedarf an einem militärfliegerischen Kartenwerk im Maßstab 1:250 000. Der Bedarf an diesem Kartenwerk ergibt sich dadurch, dass zunehmend vermehrte fliegerische Einsätze und Übungen innerhalb des österreichischen Staatsgebietes durchgeführt werden. Kaum eine Großveranstaltung, wie z.B. die im Jahr 2008 durchgeführte Fussball-Europameisterschaft oder diverse Staatsbesuche (BUSH-Besuch 2006, Papst-Besuch 2005), kommen ohne Luftraumsicherungsoperationen aus. Zur Erfüllung dieser Aufgaben wurde bis dato von den Hubschrauber- und Flächeneinheiten des ÖBH das gleiche Kartenmaterial verwendet, welches auch Jet-Piloten zur Erfüllung ihres Auftrages zur Verfügung steht. Diese Karte wird als Österreichische Militärkarte 500 Ausführung Flieger (ÖMK500Fl) bezeichnet. Wie in Abbildung 1 ersichtlich, weist diese Karte in vielen Bereichen, vorwiegend im Bereich des Flughafens WIEN, massive Überlagerungen auf. Eine seriöse Navigation ist mit dieser Karte nicht mehr möglich. Das Projekt ÖMK250 Ausführung Flieger (ÖMK250Fl) soll nun diese Lücke schließen und den Piloten, dem Flugsicherungspersonal sowie den taktischen Elementen die Flugvorbereitung, Flugplanung und Navigation im Bereich des Sichtfluges (VFR = Visual Flight Rules) und Instrumentenfluges (IFR = Instrumental Flight Rules) erleichtern. Zur Erstellung eines militärfliegerischen Kartenwerkes können nicht die gleichen Anforderungen wie an ein ziviles Kartenwerk gestellt werden. Zusätzlich zum Aufdruck der zivilen Luftfahrtinfrastruktur benötigen diese Kartenwerke die gesamte militärische Luftfahrtinfrastruktur. Da diese Daten nicht der Verschlusssachenvorschrift des ÖBH unterliegen, konnte die Erstellung der ÖMK250Fl als Projektarbeit für die Absolvierung des UNIGIS-Professional Lehrganges herangezogen werden.


Zurck weitere Arbeiten ...

Club UNIGIS Login

Mitglieder der Club-UNIGIS Absolventennetzwerkes melden sich hier mit Ihren Blackboard-Zugangsdaten an: