Termine

Aktuelles

UNIGIS Abschlussarbeiten


Der krönende Abschluss eines UNIGIS MSc Studiums ist sicherlich die Master Thesis. Mit ihr belegen unsere MSc-AbsolventInnen, dass sie den akademischen Grad "Master of Science (Geographical Information Science & Systems)" zu Recht führen.  Im UNIGIS professional Studiengang muss keine Abschlussarbeit verfasst werden. Dennoch nehmen einige Studierende die Möglichkeit war, ein Geoinformatikprojekt durchzuführen und entsprechend zu dokumentieren.

Sie sind auf der Suche nach aktueller Literatur zu Geoinformatik-Themen?
Hier finden sie die mitunter preisgekrönten Abschlussarbeiten unserer AbsolventInnen!

Nachricht
  • Failed loading XML...

Karl Spachinger [02-2011]:

Nutzung von mobilen Endgeräten für die Verbreitung von Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten

Diese Arbeit ist online verfügbar: Download


Im Rahmen dieser Arbeit soll die nachfolgend formulierte Hypothese überprüft und diskutiert werden: Die Arbeit basiert auf der Hypothese, dass für die Bereitstellung von Hochwassergefahreninformationen auf digitalen Endgeräten besondere Randbedingungen zu berücksichtigen sind. Diese stellen sich dar als • Kontext von Nutzung, Zielgruppe und Verwendungszweck der präsentierten Information, • Technische Möglichkeiten von mobilen Endgeräten und • Einschränkungen der Nutzung im Gegensatz zu klassischen Medien (Print, Internet) durch Bedienstrukturen des Gerätes, Größe des Display sowie weitere technische Restriktionen. Damit sollen grundsätzlich drei wesentliche Fragen behandelt und beantwortet werden: • Welche Informationen, Darstellungsformen und Maßstäbe sind erforderlich um eine ansprechende Form für unterschiedliche Nutzergruppen zu erhalten? • Wie sind die einzelnen Nutzergruppen grundsätzlich zu definieren, wie stellen sich die Unterschiede dar und welchen Einfluss haben diese schlussendlich auf die Aufbereitung und Darstellung der Informationen? • Wie kann sich eine technisch effiziente und mit einfachen, verfügbaren Mitteln die konkrete Umsetzung eines Systems für die Darstellung von Kartenmaterial auf Smartphones darstellen? Ziel der Arbeit ist es • den Kontexts der Nutzung von Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten auf Smartphones zu erläutern, • Inhalte, Darstellung sowie Nutzerführung zu analysieren und • ein Konzept für die Nutzung einer spezifischen Plattform unter Verwendung von verfügbarer Technologie auf Seite von Client sowie Server zu realisieren. Ziel ist es nicht: • eine quantitative Analyse des Nutzungsverhaltens oder • Untersuchungen zur Usability und Gestaltung von Hochwasserinformations- systemen auf Smartphones durchzuführen. Um diese Fragen zu beantworten, ist die Arbeit in zwei Kategorien unterteilt. Der theoretische Teil beschäftigt sich zum einen mit den Hintergründen der Risikoforschung, den gesetzlichen und rechtlichen Forderungen und deren direkte Auswirkungen auf die Kartendarstellung. Es wird die adäquate Aufbereitung und Umsetzung von Kartenmaterial für die Darstellung auf Smartphones beleuchtet. Dazu wird auf die unterschiedlichen Nutzergruppen und deren spezifische Merkmale eingegangen, die Ergebnisse von Forschungsprojekten aus dem Bereich der Risikoforschung und Graphischen Semiologie aufgegriffen und deren Erkenntnisse für die Umsetzung von Kartenmaterial herangezogen, um Rückschlüsse für die Umsetzung auf mobilen Endgeräten aufzeigen zu können. Des Weiteren wird zusätzlich auf die technische Komponente eingegangen, wobei der Schwerpunkt der Arbeit bei den mobilen Endgeräten im Sinne von Smartphones liegt, während Desktop-Systeme oder Notebooks, welche grundsätzlich ebenso zu den mobilen Endgeräten zu zählen sind, außen vor gelassen werden. Es werden hier vorhandene Technologien präsentiert und deren mögliche Nutzung für das eigentliche Ziel dieser Master Thesis diskutiert. Im zweiten Teil wird der theoretische Ansatz anhand einer Fallstudie praktisch umgesetzt und die dabei erhaltenen Ergebnisse im Kapitel Diskussion kritisch hinterfragt. Im Rahmen der Fallstudie kann nicht auf sämtliche Nutzergruppen und die diversen Einzelfälle Rücksicht genommen werden, da dies den Rahmen der Arbeit bei weitem sprengen würde. Vielmehr wird anhand eines konkreten Falles das gesamte Konzept prototypisch umgesetzt.


Zurck weitere Arbeiten ...

Club UNIGIS Login

Mitglieder der Club-UNIGIS Absolventennetzwerkes melden sich hier mit Ihren Blackboard-Zugangsdaten an: