Termine

Aktuelles

UNIGIS Abschlussarbeiten


Der krönende Abschluss eines UNIGIS MSc Studiums ist sicherlich die Master Thesis. Mit ihr belegen unsere MSc-AbsolventInnen, dass sie den akademischen Grad "Master of Science (Geographical Information Science & Systems)" zu Recht führen.  Im UNIGIS professional Studiengang muss keine Abschlussarbeit verfasst werden. Dennoch nehmen einige Studierende die Möglichkeit war, ein Geoinformatikprojekt durchzuführen und entsprechend zu dokumentieren.

Sie sind auf der Suche nach aktueller Literatur zu Geoinformatik-Themen?
Hier finden sie die mitunter preisgekrönten Abschlussarbeiten unserer AbsolventInnen!

Heiner Rett [03-2011]:

Laserscandaten als Grundlage zur Identifizierung morphologischer Detailstrukturen alpiner Hänge

Diese Arbeit ist online verfügbar: Download


Ziel dieser Master Thesis ist das Ausarbeiten von Methoden zur Detektion von morphologischen Detailstrukturen wie Bruchlinien, Böschungskanten oder Geländeübergänge alpi- ner Hänge auf Basis von Laserscandaten, welche dem Betrachter ein räumliches Bild des Geländes vermitteln. Inhalt des allgemeinen Teils dieser Arbeit sind Aufnahme- und Auswerteverfahren der Laserscantechnologie, Interpolationsmethoden und Genauigkeiten digitaler Höhenmodelle sowie geomorphometrische Ableitungen. Darauf aufbauend werden die Grundlagen der Strukturlinienerkennung unter Anwendung von kombinierten Methoden der Bildverarbeitung und der Geoinformatik vorgestellt. Mit diesen Erkenntnissen sind im praktischen Teil dieser Arbeit unterschiedlich detaillierte Daten aus drei Laserscanmissionen bearbeitet und vergleichende Untersuchungen der identifizierten Strukturlinien dargestellt. Die Detektionsergebnisse auf Basis verschiedener Kantenextraktionsverfahren, Interpolationsmethoden, Rasterauflösungen und geomorphometrischer Rasterthemen sind kapitelweise behandelt und qualitativ bewertet. Interpolationsverfahren und Rasterauflösung sind wie die Rasterthemen der digitalen Geländemodelle stark ergebnisbeeinflussend. Zum Extrahieren der Kanten hat sich der Canny-Algorithmus am besten bewährt. Die Beurteilung der Qualtität der extrahierten Kanten stellt sich als sehr komplex heraus. Trotz gleicher Geländemodellgrundlagen gibt es zwischen den finalen Kantenbildern zum Teil erhebliche Unterschiede.


Zurck weitere Arbeiten ...