Termine

Aktuelles

UNIGIS Abschlussarbeiten


Der krönende Abschluss eines UNIGIS MSc Studiums ist sicherlich die Master Thesis. Mit ihr belegen unsere MSc-AbsolventInnen, dass sie den akademischen Grad "Master of Science (Geographical Information Science & Systems)" zu Recht führen.  Im UNIGIS professional Studiengang muss keine Abschlussarbeit verfasst werden. Dennoch nehmen einige Studierende die Möglichkeit war, ein Geoinformatikprojekt durchzuführen und entsprechend zu dokumentieren.

Sie sind auf der Suche nach aktueller Literatur zu Geoinformatik-Themen?
Hier finden sie die mitunter preisgekrönten Abschlussarbeiten unserer AbsolventInnen!

Rolf Eugster [04-2003]:

Dynamische Segmentierung mit Mapinfo Professionell

Diese Arbeit ist online verfügbar: Download


Die vorliegende Arbeit zeigt auf, dass es durchaus möglich ist, mit einem Standard-Gis Funktionen nachzubilden, die sonst nur in eigentlichen Fachapplikation vorkommen. Es handelt sich um die Funktionen der dynamischen Segmentierung und der Routenbildung. Grundlage dazu bilden die Daten des Gewässernetzes des Kantons St.Gallens. Verschiedene Fachpersonen möchten dynamische Segmente entlang der Gewässer erfassen. Mit der Arbeit wurden zwei Ziele verfolgt. Zum einen wurde versucht, die bereits vorhandenen Ansätze, wie sie in diversen Produkten bereits eingesetzt werden zusammenzufassen und mit weiteren theoretischen Konzepten zu erweitern. Im Vergleich dieser Produkte wird offensichtlich, dass sich für die dynamische Segmentierung noch kein eigentlicher Standard durchgesetzt hat. Alle Produkte haben ihre Eigenheiten und erweitern die eigentlich nicht so komplexe Struktur der dynamischen Segmente aus unterschliedlichen Gründen. Aus der Auseinandersetzung mit den bestehenden Produkten wurde die Erkenntnis gewonnen, dass eine 3-Teilung der Datenstrukutr sinnvoll und zweckmässig ist. Die 1.Ebene bildet das Netzwerk. Mit dem Netzwerk zusammen wird die eigentliche Topologie geschaffen. In der 2.Ebene werden die Informationen über die Routen abgelegt. Auf der 3. Ebene werden schliesslich die dynamischen Elemente verwaltet. Die einzelenen Ebenen stehen in einer hierarchischen Beziehung. Ein Netzwerk kann mehrere Routenebenen besitzen und eine Routenebene kann wiederum mehere Ebenen mit dynamischen Segmente erhalten. Das zweite Ziel beinhaltet auch die konkrete Umsetzung anhand der Software Mapinfo Professional und deren Programmierumgebung MapBasic. Standardmässig kennt weder MapBaisc noch Mapinfo Professional die dynamische Segmentierung. Alle benötigten Funktionen mussten durch den Autor entwickelt oder beschaffen werden. Die gewählte Lösung ist ein Kompromiss, weil die dynamischen Segmente auch über einen WebMap Server zugänglich gemacht werden müssen. Dieser ist zurzeit nicht in der Lage dynamische Segmente „on-the-fly“ zu bilden. Die dynamischen Elemente werden deshalb mit einer Geometrie abgelegt und visualisert. Um Veränderungen am zugrundeliegenden Netzwerk zu berücksichtigen, wurde eine Funktion entwickelt, welche die dynamischen Segmente automatisch nachführt.


Zurck weitere Arbeiten ...